Volles Haus und intensiver Dialog beim CDU-Vereinsempfang

Am Mittwoch, den 24. August fand in den RĂ€umlichkeiten der St. Sebastianus SchĂŒtzenbruderschaft Reusrath der traditionelle Vereinsempfang der CDU Langenfeld statt. Insgesamt waren ĂŒber 120 Vertreter und Vertreterinnen der Vereine und Organisationen in Langenfeld vor Ort. „Wir hatten mehr GĂ€ste als Anmeldungen“, freut sich CDU-Vorsitzender Sebastian Köpp, der die GĂ€ste vor Ort begrĂŒĂŸte. „Das so viele Vereinsvertreter bei unserem Vereinsempfang waren zeigt, dass zum einen GesprĂ€chsbedarf zu verschiedenen Themen existiert, dass die Vereine unser Netzwerktreffen schĂ€tzen und vor allem, dass die CDU ein wichtiger Ansprechpartner fĂŒr die Vereine ist.“, fĂŒhrt Köpp weiter aus. In seiner Ansprache stellte der CDU-Vorsitzende heraus, dass die CDU die Partei der Vereine und des Ehrenamtes ist, und dass sie erster Ansprechpartner fĂŒr deren Belange sein möchte. DarĂŒber hinaus bedankte sich der Vorsitzende im Namen der CDU bei den Vereinsvertretern fĂŒr ihr außerordentliches gesellschaftliches Engagement: „Sie opfern Ihre Freizeit, damit andere Freizeit genießen können. Dies ist nicht selbstverstĂ€ndlich.“

Mit Blick auf die aktuelle finanzielle Lage der Stadt, der steigenden Inflation und der Kostenexplosion im Energiebereich, sprach Köpp von Einschnitten im Haushalt der Stadt. „Die Finanzen der Stadt stehen nicht gut da. Es droht die Verschuldung, aus vielerlei GrĂŒnden. Die meisten GrĂŒnde sind nicht hausgemacht. In Verantwortung einer generationengerechten Politik mĂŒssen wir alle finanziellen Aspekte auf den PrĂŒfstand stellen. Dennoch seien Investitionen fĂŒr Energiesicherheit und der Dekarbonisierung notwendig.“

Auch BĂŒrgermeister Frank Schneider betonte in seinem Grußwort die finanzielle Lage der Stadt und die Herausforderungen durch die Energiewende. Diskussionen gab es bei der Fragerunde aufgrund der AnkĂŒndigung Energiesparmaßnahmen in stĂ€dtischen Liegenschaften, die von Vereinen genutzt werden, einzufĂŒhren.  Zu Gast war auch die Landtagsabgeordnete Claudia Schlottmann. Sie berichtete ĂŒber den Start der neuen Landesregierung und der neuen Wahlperiode im Landtag NRW.

Bei im Raum verteilten thematischen Dialog-Stationen nahmen sich die Vereinsvertreter Zeit sich mit den jeweiligen Fachexperten aus Partei und Fraktion zu den Themen Sport, Jugend, Schule, Nachhaltigkeit, Soziales, Kultur sowie ĂŒber Verkehr und Digitalisierung zu unterhalten. Im Anschluss klang der Abend bei kĂŒhlen GetrĂ€nken und Gegrilltem aus.“

„Der Vereinsempfang war erneut ein voller Erfolg. Wir hatten viele interessante GesprĂ€che mit den Vereinen und freuen uns ĂŒber den weiteren Dialog“, resĂŒmiert Sebastian Köpp.