Volles Haus und intensiver Dialog beim CDU-Vereinsempfang

Am Mittwoch, den 24. August fand in den R√§umlichkeiten der St. Sebastianus Sch√ľtzenbruderschaft Reusrath der traditionelle Vereinsempfang der CDU Langenfeld statt. Insgesamt waren √ľber 120 Vertreter und Vertreterinnen der Vereine und Organisationen in Langenfeld vor Ort. ‚ÄěWir hatten mehr G√§ste als Anmeldungen‚Äú, freut sich CDU-Vorsitzender Sebastian K√∂pp, der die G√§ste vor Ort begr√ľ√üte. ‚ÄěDas so viele Vereinsvertreter bei unserem Vereinsempfang waren zeigt, dass zum einen Gespr√§chsbedarf zu verschiedenen Themen existiert, dass die Vereine unser Netzwerktreffen sch√§tzen und vor allem, dass die CDU ein wichtiger Ansprechpartner f√ľr die Vereine ist.‚Äú, f√ľhrt K√∂pp weiter aus. In seiner Ansprache stellte der CDU-Vorsitzende heraus, dass die CDU die Partei der Vereine und des Ehrenamtes ist, und dass sie erster Ansprechpartner f√ľr deren Belange sein m√∂chte. Dar√ľber hinaus bedankte sich der Vorsitzende im Namen der CDU bei den Vereinsvertretern f√ľr ihr au√üerordentliches gesellschaftliches Engagement: ‚ÄěSie opfern Ihre Freizeit, damit andere Freizeit genie√üen k√∂nnen. Dies ist nicht selbstverst√§ndlich.‚Äú

Mit Blick auf die aktuelle finanzielle Lage der Stadt, der steigenden Inflation und der Kostenexplosion im Energiebereich, sprach K√∂pp von Einschnitten im Haushalt der Stadt. ‚ÄěDie Finanzen der Stadt stehen nicht gut da. Es droht die Verschuldung, aus vielerlei Gr√ľnden. Die meisten Gr√ľnde sind nicht hausgemacht. In Verantwortung einer generationengerechten Politik m√ľssen wir alle finanziellen Aspekte auf den Pr√ľfstand stellen. Dennoch seien Investitionen f√ľr Energiesicherheit und der Dekarbonisierung notwendig.‚Äú

Auch B√ľrgermeister Frank Schneider betonte in seinem Gru√üwort die finanzielle Lage der Stadt und die Herausforderungen durch die Energiewende. Diskussionen gab es bei der Fragerunde aufgrund der Ank√ľndigung Energiesparma√ünahmen in st√§dtischen Liegenschaften, die von Vereinen genutzt werden, einzuf√ľhren.  Zu Gast war auch die Landtagsabgeordnete Claudia Schlottmann. Sie berichtete √ľber den Start der neuen Landesregierung und der neuen Wahlperiode im Landtag NRW.

Bei im Raum verteilten thematischen Dialog-Stationen nahmen sich die Vereinsvertreter Zeit sich mit den jeweiligen Fachexperten aus Partei und Fraktion zu den Themen Sport, Jugend, Schule, Nachhaltigkeit, Soziales, Kultur sowie √ľber Verkehr und Digitalisierung zu unterhalten. Im Anschluss klang der Abend bei k√ľhlen Getr√§nken und Gegrilltem aus.‚Äú

‚ÄěDer Vereinsempfang war erneut ein voller Erfolg. Wir hatten viele interessante Gespr√§che mit den Vereinen und freuen uns √ľber den weiteren Dialog‚Äú, res√ľmiert Sebastian K√∂pp.