Spenden

Parteiarbeit kostet Geld. Als Stadtverband finanzieren wir unsere Arbeit in Langenfeld ausschlie√ülich durch Mitgliedsbeitr√§ge, Veranstaltungen¬† und Spenden. Unterst√ľtzen Sie die CDU mit Ihrer Spende! Wir wollen den Menschen unsere Ziele nahebringen. Dabei setzen wir auf unterschiedliche Elemente, wie Veranstaltungen, Newsletter, Flyer, Videos und soziale Netzwerke. Jede Spende hilft uns dabei, noch besser f√ľr unsere Ziele zu werben!



Hinweise zur steuerlichen Behandlung von Spenden an die CDU

Die folgenden Erl√§uterungen sollen auf die geltenden gesetzlichen Regelungen hinweisen und insbesondere die M√∂glichkeiten der steuerlichen Abzugsf√§higkeit von Spenden f√ľr nat√ľrliche Personen und Unternehmen darstellen. Zu ber√ľcksichtigen sind hier insbesondere die Ver√∂ffentlichungspflicht von Spenden sowie die steuerliche Absetzbarkeit von Spenden nat√ľrlicher Personen.

Ihre Spende ist zu 50 Prozent steuerlich absetzbar!

Spenden nat√ľrlicher Personen

Spenden von nat√ľrlichen Personen k√∂nnen bis zu 3.300 ‚ā¨ pro Person im Jahr steuerlich geltend gemacht werden, bei zusammen veranlagten Ehegatten werden bis zu 6.600 ‚ā¨ steuerlich ber√ľcksichtigt. Davon sind bis zu 1.650 ‚ā¨ bzw. 3.300 ‚ā¨ bei zusammen veranlagten Ehegatten nach ¬ß 34g Einkommensteuergesetz (EStG) absetzbar. Nach dieser Vorschrift wird die H√§lfte dieses Betrages von der Steuerschuld abgezogen. Weitere 1.650 ‚ā¨ bzw. 3.300 ‚ā¨ bei zusammen veranlagten Ehegatten k√∂nnen nach ¬ß 10b EStG als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Dadurch reduziert sich der Betrag der Einkommensteuer in H√∂he des individuellen Steuersatzes.

Spenden von Unternehmen

Spenden von Unternehmen sind nach dem PartG grunds√§tzlich weiterhin in der H√∂he uneingeschr√§nkt m√∂glich. Unternehmen in der Rechtsform einer juristischen Person (z. B. AG, GmbH, KGaA) k√∂nnen ihre Spende als Unternehmensspende allerdings nicht steuerlich geltend machen. Gleiches gilt f√ľr Unternehmen, die als Personengesellschaften (z. B. OHG, KG, GmbH & Co.KG) gef√ľhrt werden. Allerdings k√∂nnen diese Spenden anteilig √ľber die einzelnen Gesellschafter, soweit sie nat√ľrliche Personen sind, bei deren Einkommensteuererkl√§rung geltend gemacht werden.

Publikationspflicht

Spenden, Beitr√§ge und Mandatstr√§gerabgaben an die CDU, deren Gesamtwert in einem Kalenderjahr 10.000 ‚ā¨ √ľbersteigt, werden unter Angabe des Namens und der Anschrift sowie der Gesamth√∂he im Rechenschaftsbericht ver√∂ffentlicht. Alle Einzelspenden und Mandatstr√§gerabgaben eines Zuwenders werden dabei zusammengerechnet. Spenden, die im Einzelfall die H√∂he von 50.000 ‚ā¨ √ľbersteigen, sind dem Pr√§sidenten des Deutschen Bundestages unverz√ľglich anzuzeigen. Dieser ver√∂ffentlicht die Spende zeitnah als Bundestagsdrucksache.

Bei Fragen können Sie unseren Vorsitzenden Herr Sebastian Köpp unter der Rufnummer 0176/30764613 kontaktieren oder sich an die CDU Kreisgeschäftsstelle (Rufnummer:  02104/97050) wenden.