Politischer Stammtisch mit Peter Preu├č MdL

Politischer Stammtisch der CDU Langenfeld-Mitte diskutiert ├╝ber die Fl├╝chtlingssituation in Stadt und Land

Am vergangenen Dienstag lud der CDU Ortsverband Langenfeld-Mitte zu seinem Politischen Stammtisch in das Freiherr-vom-Stein-Haus ein. Thema des Abends war die aktuelle Fl├╝chtlingssituation in Langenfeld und Nordrhein-Westfalen. Der Ortsverband freute sich, als Gast Herrn Peter Preu├č MdL, Sprecher der CDU-Landtagsfraktion f├╝r Arbeit, Gesundheit und Soziales und Mitglied des Arbeitskreises ÔÇ×Fl├╝chtlingspolitikÔÇť begr├╝├čen zu d├╝rfen.

In ihren Eingangsstatements gaben die Vorsitzende, Frau Dr. Barbara A├čmann und Preu├č einen ├ťberblick ├╝ber die aktuelle Lage in Stadt und Land. Neben zahlreichen Fakten zu politischen Ma├čnahmen und Zahlen zur Fl├╝chtlingskrise, wurden die Landesregierung und die Bezirksregierung Arnsberg deutlich kritisiert. So w├╝rden die in Berlin mitbeschlossenen Ma├čnahmen zur Asylrechtsversch├Ąrfung in NRW von Rot-Gr├╝n nicht konsequent umgesetzt. Dies gehe zu Lasten der Kommunen, w├Ąhrend die Zuweisungen neuer Fl├╝chtlinge unvermindert weiter gingen. Es wurde deutlich, dass in Langenfeld nicht so schnell Unterk├╝nfte geschaffen werden k├Ânnen, wie man sie ben├Âtigt. In der angeregten, doch sachlichen Diskussion wurden auch die Mitgliedstaaten der Europ├Ąischen Union scharf angegriffen, die sich, statt zur Solidarit├Ąt in der Gemeinschaft zu bekennen, wegducken und L├Ąnder wie Deutschland und Schweden die Last der Fl├╝chtlingsstr├Âme tragen lassen. Konstruktiv wurde auch ├╝ber zuk├╝nftige Ma├čnahmen und die Notwendigkeiten zur Integration und einem nachhaltigen Zugang zum Arbeitsmarkt gesprochen. Abschlie├čend war man sich ├╝ber die gro├če Komplexit├Ąt des Themas und m├Âglicher nationaler wie internationaler Wege zur Bew├Ąltigung der aktuellen Situation einig.