Offener Brief an die Sch├╝tzenvereine in Langenfeld

CDU┬áunterst├╝tzt den Eintrag des┬áSch├╝tzenbrauchtum als immaterielles Kulturerbe in die repr├Ąsentative UNESCO-Liste.

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Europ├Ąische Gemeinschaft historischer Sch├╝tzen hat unl├Ąngst angeregt, das Sch├╝tzenbrauchtum als immaterielles Kulturerbe vorzuschlagen und damit den Eintrag in die repr├Ąsentative UNESCO-Liste zu erhalten. Die CDU-Landtagsfraktion in D├╝sseldorf hat hierzu ihre Unterst├╝tzung erkl├Ąrt.

In Langenfeld ist das Sch├╝tzenwesen tief mit den Stadtteilen verwurzelt und unverzichtbarer Bestandteil der Langenfelder Traditions- und Brauchtumspflege. Gerade weil die Langenfelder Sch├╝tzenvereine diesen wichtigen Beitrag zum Langenfelder Kultur- und Vereinsleben leisten und immer eine Bereicherung f├╝r eine Stadt sind, k├Ânnen wir uns gl├╝cklich sch├Ątzen, in allen Langenfelder Stadtteilen ├╝ber etablierte Sch├╝tzenvereine zu verf├╝gen.

Die Bewahrung von Tradition und Werten scheinen in der heutigen Gesellschaft leider zunehmend an Attraktivit├Ąt zu verlieren. Hier leisten unsere Langenfelder Sch├╝tzenvereine das ganze Jahr ├╝ber mit den unterschiedlichsten Aktivit├Ąten herausragende Arbeit, um dieser negativen Entwicklung entgegenzuwirken. Zukunftsorientiert wird hier besonderes Augenmerk auf die Arbeit mit der Jugend gelegt. Dem geb├╝hrt Respekt und Anerkennung.

Aus allen genannten Gr├╝nden bejaht die CDU Langenfeld das o.g. Vorhaben und wird diesen Antrag nach Kr├Ąften unterst├╝tzen.

Hans-Georg Jansen                                        Rolf KampStadtverbandsvorsitzender                               Vorsitzender Ortsverband Immigrath