Neuer Vorstand bei der CDU-Immigrath

Einen teilweise neuen Vorstand hat die CDU-Immigrath bei Ihrer letzten Hauptversammlung gew√§hlt. Nach dem Ausscheiden von Andr√© Sersch im letzten Jahr hat der CDU-Ratsherr Rolf Kamp bereits kommissarisch das Ruder √ľbernommen. Nun wurde er sogar von 100% der anwesenden Mitglieder offiziell zum neuen Vorsitzenden gew√§hlt.

In seiner Antrittsrede machte Rolf Kamp auch sofort deutlich, wohin der Zug im Jahre 2012 gehen soll. Die CDU in Immigrath soll weiter der st√§rkste Ortsverband der CDU in Langenfeld bleiben, sogar noch wachsen. Zuversichtlich ist Rolf Kamp, da Immigrath der einzige Ortsverband ist, der 2010 nicht geschrumpft, sondern gewachsen ist. Die traditionellen Aktionen der CDU-Immigrath wie zum Beispiel die Tr√∂delm√§rkte in der Stadthalle und der Weihnachtsmarkt sollen auch weiterhin fortgef√ľhrt werden. Aber man m√∂chte auch etwas aktiver werden in anderen Bereichen. Neue Aktionen sollen ins Leben gerufen werden, die √Ėffentlichkeitsarbeit soll ausgeweitet und die passiven Mitglieder mehr informiert und eingebunden werden. Auch f√ľr diese Aufgaben hat Kamp gleich mit Steffen Franck, Thomas Hoven und Daniel Slomka drei neue Stellvertreter vorgeschlagen, die auch von der Versammlung direkt gew√§hlt wurden. Weiter wurden Anette Gieron, Roswitha Albers, Elke Fehling und Marita Schneider in den gesch√§ftsf√ľhrenden Vorstand gew√§hlt. Die Beisitzer des neuen Vorstandes hei√üen Monika Ahrend, Abdul Caglak, Hans-Werner Jansen, Sebastian K√∂pp, Ralf Tillmanns, Achim Wille und Werner Zwank.

In den Wahlpausen berichteten Hans-Dieter Clauser aus dem Landtag und der B√ľrgermeister Frank Schneider. Vor allem Schneider erinnerte die Mitglieder daran, dass diese Legislaturperiode bereits Halbzeit hat, die CDU in den letzten 2,5 Jahren viel erreicht hat, aber man jetzt schon den Blick auf die Kommunalwahl 2014 und die B√ľrgermeisterwahl 2015 richten sollte. Der B√ľrgermeister stand auch zum Ende der Versammlung noch einmal im Mittelpunkt, wurde er doch ‚Äď in Anerkennung seiner Verdienste um den Ortsverband, dem er 16 Jahre vorstand ‚Äď zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Verbunden mit einer Bildcollage als Geschenk war der neue Vorsitzende Rolf Kamp der erste Gratulant.