MIT Langenfeld ist Spitze im Kreis

Jahreshauptversammlungen ohne Vorstandswahlen sind eigentlich langweilige Veranstaltungen, bei denen das M√ľssen h√§ufig vor dem Wollen steht. Dass es auch anders geht, beweist einmal wieder die Langenfelder Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT). Knapp 40 Mitglieder konnte der Vorsitzende Hans-Dieter Clauser beim gastgebenden Unternehmen RSD-Systeme begr√ľ√üen.

In seinem Bericht verwies er nicht nur auf das anspruchsvolle Veranstaltungsprogramm, das von Vortragsveranstaltungen mit erstklassigen Referenten wie zuletzt Prof. H√ľther √ľber die nunmehr 5. Auflage des Energie-Dialogs bis zur Berufsorientierungsb√∂rse BOB 2012 reicht. Aus seiner Aufgabe als Landtagsabgeordneter heraus kritisierte er auch die Regelungs- und G√§ngelungswut der rot-gr√ľnen Landesregierung. Brauchen wir wirklich einen ‚ÄúKulturrucksack-Beauftragten‚Äú in den Kommunen? Muss man Tagesm√ľtter zu ‚ÄěLebensmittelunternehmern‚Äú deklarieren und den gleichen scharfen Hygienebestimmungen wie Gro√ük√ľchen unterwerfen? Soll das erprobte Laden√∂ffnungsgesetz gegen den Willen der Bev√∂lkerungsmehrheit aufgrund von Einzelinteressen wieder zu einem Ladenschlussgesetz gemacht werden?

Alle diese Fragen kann der Mittelstand nur mit einem klaren ‚ÄěNein!‚Äú beantworten.

Der neue Landesgesch√§ftsf√ľhrer der nordrhein-westf√§lischen MIT Stefan Simmnacher steht voll hinter dieser Position. Er lobte ausdr√ľcklich den ‚ÄěLangenfelder Weg‚Äú ‚Äď n√§mlich die weitgehende Einigkeit zwischen B√ľrgern, Politik und Wirtschaft zum Nutzen aller und die Betonung der Eigenverantwortlichkeit Im t√§glichen Leben. Dies hat nicht nur Langenfeld stark gemacht, sondern auch die MIT zur st√§rksten Vereinigung im Kreisverband Mettmann.