Langforter Wäldchen bleibt erhalten!

Donnerstag, 16.07. um 16 Uhr: F√ľhrung durch Langforter W√§ldchen Treffpunkt an der Stra√üe Wei√üenstein, An der Br√ľcke √ľber den Galkhausener Bach.

Wegen der Ru√ürinden Krankheit mussten in den vergangenen Wochen im Langforter W√§ldchen viele B√§ume gef√§llt werden. Dies hat bei den Anwohnern f√ľr einige Verunsicherung gef√ľhrt und viele Fragen aufgeworfen. Die Stadtverwaltung bietet deshalb allen interessierten B√ľrgern und B√ľrgerinnen eine F√ľhrung vor Ort an. Gemeinsam mit dem zust√§ndigen F√∂rster und Vertretern des Fachbereichs Stadtentwicklung k√∂nnen das W√§ldchen und die gerodeten Fl√§chen besucht werden.

Interessierte erhalten Infos warum die F√§llungen notwendig waren und wie das W√§ldchen f√ľr die Zukunft weiterentwickelt werden soll.

CDU-Ratsherr Georg Loer, Vorsitzender des Planungs- und Umweltausschusses und Vorstandsmitglied im B√ľrgerverein Langfort¬†verspricht: “Das W√§ldchen ist wichtig f√ľr unser Mikroklima. Die gr√ľne Lunge in unserem Veedel wird kein Mensch antasten. Er bleibt nat√ľrlich erhalten. Bereits im Herbst werden neue Pflanzen gesetzt. “Eine Teilnahme bei der F√ľhrung ist nur m√∂glich, wenn die Corona-Schutzma√ünahmen eingehalten werden, u.a. ist das Tragen eines Mund-/Nasenschutzes erforderlich.¬†