Langenfelder Stadtverwaltung leistet einen tollen Job in der Corona Krise

Seit 7 Wochen bereits leben die Langenfelder Bürger mit den Sicherheitsauflagen von Bund und Land auf Grund der Corona-Bedrohung.  

Dadurch ist f├╝r uns Langenfelder das sonst relativ entspannte und unbeschwerte Leben ├Ąu├čerst eingeschr├Ąnkt und auf vieles Selbstverst├Ąndliche m├╝ssen wir momentan verzichten.

Das Krisenmanagement der Stadt funktioniert aus unserer Sicht sehr gut. Aus den R├╝ckmeldungen vieler B├╝rger wissen wir, dass der kurze Weg zur Hilfe und durchg├Ąngig tagesaktuelle Sachinformation ├╝ber alle Medien sehr gesch├Ątzt werden. Besonders die regelm├Ą├čigen ad-hoc- Informationen ├╝ber Facebook werden von vielen B├╝rgern sehr gelobt.

Auf allen Gebieten werden durch B├╝rgermeister Schneider und seinem 20 Mann starken Team in t├Ąglichen Tagungen f├╝r die kleinen und gro├čen Probleme, die sich aus der besonderen Shutdown- Lage ergeben, bisher L├Âsungen gesucht und gefunden. Ein paar Beispiele:

Entlastung f├╝r die B├╝rger:

Die Stadt Langenfeld und das Land NRW teilen sich die Ausfallkosten f├╝r die Kita-, Kindertagespflege- und OGATA-Betreuung der Kinder von Klasse 1 bis 6 f├╝r April und Mai.

Die Geb├╝hren f├╝r ausgefallene Angebote in der VHS und der Jugendkunstschule wurden oder werden f├╝r Kurse oder Kurstage erstattet.

Der in Bezug auf die Umsetzung der Hygienema├čnahmen auf 26 Leute aufgestockte Ordnungsdienst ist zum Wohle aller in der Stadt unterwegs und in erster Linie eher beratend als strafend t├Ątig. Auch die Parkplatzsituation ist im Moment entspannt und wird als solche erlebt.

Unterst├╝tzung f├╝r die Einzelh├Ąndler und Gastronomen:

Seit Beginn der Corona Krise wurden Einzelh├Ąndler und Gastronomiebetriebe mit Informationen versorgt. Bei der Antragsstellung auf finanzielle Unterst├╝tzung durch Bund und Land erfolgt auf Wunsch eine individuelle Beratung.

Seit Mitte April organisiert das Citymanagement der Stadt Langenfeld gemeinsam mit der Werbegemeinschaft KOMMIT einen kostenlosen Einkaufs-Lieferservice f├╝r lokale H├Ąndler f├╝r die Zeit der Corona-bedingten Schlie├čung unserer Gesch├Ąfte.

Unterst├╝tzung f├╝r die Unternehmen:

Die Wirtschaftsf├Ârderung Langenfeld informierte seit Mitte M├Ąrz branchen├╝bergreifend die Langenfelder Unternehmen ├╝ber Hilfsma├čnahmen f├╝r den lokalen Handel sowie M├Âglichkeiten zur Liquidit├Ątssicherung f├╝r Unternehmen und Schnellkredite mit 100-prozentiger Haftungsfreistellung.

Auch zu Online-Beratungsangeboten, Online-Handel, Social Media-Marketing, Unterst├╝tzungsangebote der Paketdienstleister und Shoppingportale f├╝r unseren lokalen Einzelhandel war und ist Rat und Hilfe erh├Ąltlich. Unsere Langenfelder Unternehmen k├Ânnen Antr├Ąge f├╝r Gewerbesteuererleichterungen stellen, eine Stundung der Gewerbesteuerforderungen oder auch die Herabsetzung der Gewerbesteuervorauszahlungen f├╝r das Jahr 2020 beantragen, wenn dies nachweislich unmittelbar im Zusammenhang mit der Corona-Krise steht.

W├Âchentliche Gespr├Ąche zwischen Stadtverwaltung, Industrieverein und MIT sorgen f├╝r einen kurzen Draht und rasche Reaktion bei neu auftretenden oder dr├Ąngender werdenden Problemen bei den Langenfelder Arbeitgebern.

Unterst├╝tzung f├╝r Vereine:

Im April hat B├╝rgermeister Schneider aktiv mit den Vereinen Kontakt aufgenommen, nach entstandenen Problemlagen gefragt und Hilfe angeboten.

In vielen F├Ąllen konnten kreative L├Âsungen gefunden und unb├╝rokratisch umgesetzt werden.

Wir schlagen dar├╝ber hinaus vor, den Termin f├╝r die Abgabe von Antr├Ągen der Vereine an den Gesellschaftsfond Plus zu verl├Ąngern.

Insgesamt:

Wir unterst├╝tzen als CDU Langenfeld ausdr├╝cklich den vorsichtigen und bed├Ąchtigen Weg bei den Schutzma├čnahmen, den unsere Stadtf├╝hrung eingeschlagen hat und konsequent verfolgt.

Wir erleben, dass unsere B├╝rger jederzeit auf H├Âhe der Informationslage im Bund/Land mit den f├╝r uns in Langenfeld wichtigen Informationen durch das Rathaus versorgt werden.

Wir bedanken uns f├╝r das gute Krisenmanagement, das herausragende Engagement und den

ÔÇ×kurzen Draht f├╝r alleÔÇť ins Rathaus bei der Stadtverwaltung mit allen Mitarbeitern und beim B├╝rgermeister.

Wir hoffen, dass sich die Coronasituation f├╝r alle weiter entspannt und wir bald wieder die Gastst├Ątten ├Âffnen k├Ânnen, die Kinder wieder ungehemmt drau├čen spielen, dass unsere Schulen wieder ├Âffnen und unsere Wirtschaft funktionsf├Ąhig bleibt ÔÇô und dass alle gesund durch diese Zeit kommen!