Energie liegt in der Luft

Beteiligung der BĂŒrgerinnen und BĂŒrger unerlĂ€sslich

Der Einstieg in die Erneuerbaren Energien wurde durch die Bundesregierung beschlossen und eingeleitet. Auch in Nordrhein-Westfalen soll mehr Strom aus Wind gewonnen werden. Zum vorgestellten Windenergieerlass der Landesregierung erklĂ€rt der Landtagsabgeordnete Hans-Dieter Clauser: „Der Ausbau der Erneuer-baren Energien ist gewollt und richtig. Man muss aber auch wissen: NRW wird nicht das „Windland Nr. 1“. Hier sind andere, weniger dicht bewohnte BundeslĂ€nder mit KĂŒstengebieten klar im Vorteil!“

Der Christdemokrat und MittelstĂ€ndler betont, dass der Ausbau der Windkraftanlagen mit Bedacht geplant werden mĂŒsse, um Ökonomie und Ökologie miteinander in Einklang zu bringen. Der neue Erlass fĂŒr die Windkraft in NRW baut HĂŒrden fĂŒr die Planung ab. ZukĂŒnftig gibt es keine Höhenbegrenzungen mehr fĂŒr neue WindrĂ€der. Unter bestimmten Voraussetzungen dĂŒrfen WindrĂ€der jetzt sogar in Waldgebieten gebaut werden. Kommunen dĂŒrften Genehmigungen nur noch in begrĂŒndeten EinzelfĂ€llen untersagen.

Hans-Dieter Clauser: „Der neue Erlass erlaube Betreibern, alte Anlagen am selben Standort durch höhere, leistungsstĂ€rkere zu ersetzen. Die alte pauschale 100-Meter-Grenze fĂ€llt weg. Der Windenergieerlass fĂŒhrt zu Abstrichen am Schutz der Anwohnerinnen und Anwohner vor LĂ€rm und Schattenwurf.“

Wesentlich fĂŒr einen erfolgreichen Ausbau der Windenergie in NRW ist jedoch die Bereitschaft in der Bevölkerung. Die CDU-Landtagsfraktion hĂ€lt eine Beteiligung der BĂŒrger, die im Einzugsbereich von Windkraftanlagen oder –parks leben, sowohl bei der Planung als auch beim Betrieb der Anlagen fĂŒr einen notwendigen Weg zur Akzeptanz der Anlagen und zu Aufbringung der gewaltigen Investitionen, die fĂŒr dem Umbau der Energieversorgung erforderlich sind.

Das Thema Windkraft steht auch im Mittelpunkt des diesjĂ€hrigen Energie-Dialogs – einer Themenreihe, die der Langenfelder Abgeordnete seit vier Jahren durchfĂŒhrt.

GÀste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung werden sich am 16.09.2011 zum Gedankenaustausch auf dem GelÀnde der Wasserski-Anlage versammeln.