Die CDU sorgt f√ľr den Sport in Langenfeld

In der Informationsveranstaltung f√ľr den Sportausschuss am 17. M√§rz, hat die Verwaltung den Etatentwurf 2021 und die Ver√§nderungsliste zu diesem vorgestellt.¬†¬†

Wie bekannt, hat der urspr√ľngliche Etatentwurf der Verwaltung den Sportbereich weit hinter die Entwicklungen der vergangenen Jahre zur√ľckgef√ľhrt. Seitens der CDU-Fraktion sind hierzu nachdr√ľcklich Ver√§nderungen gefordert worden. Diesem ist die Verwaltung nunmehr nachgekommen. Die im Etatentwurf von der Verwaltung vorgesehene Verdoppelung der Hallennutzungsgeb√ľhren wird ebenso zur√ľckgenommen, wie die Streichung der Sportpauschale. F√ľr die F√∂rderung von investiven Ma√ünahmen von Vereinen mit eigenen Sportanlagen sind nunmehr auch f√ľr 2021 wieder F√∂rdermittel in H√∂he von 40.000 ‚ā¨ im Etat veranschlagt. Auch die Ansatzreduzierungen ab 2022 f√ľr die Sportf√∂rderung hat die Verwaltung wie gefordert zur√ľckgenommen. F√ľr 2021 sind nunmehr auch die Sanierung von zwei Kunstrasenfeldern auf der Sportanlage in Berghausen und Am Schlangenberg in Richrath im Etat vorgesehen. “Damit beschreiten wir im Sportbereich wieder den verl√§sslichen Weg der vergangenen Jahre, der das gute Zusammenwirken von Sport und Politik in Langenfeld immer ausgezeichnet hat”, stellt der stellv. Vorsitzende der CDU-Fraktion Wolfgang Mark erfreut fest.

Weiterer Ver√§nderungen des Verwaltungsentwurfs bedarf es hinsichtlich des Neubaus eines Umkleidegeb√§udes auf der Sportanlage Am Schlangenberg in Richrath und eines neuen Kleinspielfeldes auf der Sportanlage in Berghausen. Beide Ma√ünahmen sind von der Verwaltung bis 2024 g√§nzlich aus dem Etat gestrichen worden. “Im Rahmen der Etatberatungen werden wir hierzu die notwendigen Antr√§ge einbringen und L√∂sungen finden”, avisiert Ingo Wenzel als der Sprecher der CDU-Fraktion im Sportausschuss.