Clauser sieht positive Arbeitsmarktentwicklung in NRW

Landtagskandidat Hans-Dieter Clauser sieht eine positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen seit der Regierungs√ľbernahme 2005. ‚ÄěNachdem seit den neunziger Jahren die Zahl der Arbeitslosen st√§ndig gestiegen und im Jahr 2005 sogar die Rekordmarke von √ľber einer Million Arbeitslose geknackt worden war, konnte dies seitdem gl√ľcklicherweise wieder zur√ľckgefahren werden‚Äú, so Clauser. ‚ÄěTrotz Wirtschaftskrise haben wir in Nordrhein-Westfalen immer noch 200.000 Arbeitslose weniger und auch die Zahl der offenen Stellen ist fast doppelt so hoch wie damals‚Äú, stellte der Landtagskandidat fest.

Dies sei aber kein Zufall, sagte der CDU-Politiker, sondern das Ergebnis einer soliden Wirtschaftspolitik. ‚ÄěDie schwarz-gelbe Regierung hat auf Innovationsf√∂rderung und Verbesserung der Bildung gesetzt und ein erstes Zwischenergebnis sieht man ja an den Arbeitsmarktzahlen‚Äú, so der Landtagskandidat. ‚ÄěAu√üerdem gestalte ich eine solche Politik aktiv mit, indem ich mich als Schirmherr f√ľr die Milestone-Messe und die Ausbildungs- und Jobb√∂rse bet√§tige, die k√ľrzlich stattgefunden haben. Ebenso habe ich mir auf meiner Ausbildungstour Anfang des Jahres ein Bild √ľber die Situation in verschiedenen Branchen machen k√∂nnen‚Äú.

Clauser vertrat die Ansicht, dass man nur mit einer solchen Politik Verbesserungen auf dem Arbeitsmarkt erreichen könne und erteilte der Einheitsschule à la SPD sowie Bestrebungen einer DDR-Staatswirtschaft, wie sie die Linkspartei fordert, eine klare Absage.

(Datenquelle zur Grafik: Bundesagentur f√ľr Arbeit, N√ľrnberg)