CDU-Ideenfabrik zu Gast in der Stadtbibliothek

Im Rahmen der Ideenwerkstatt Kultur und Brauchtum folgten viele Interessierte der Einladung des CDU-Stadtverbands zum Besuch und Austausch in der neugestalteten Stadtbibliothek. Die Stadtbibliothek Langenfeld wurde nach umfangreichen Umbaumaßnahmen im September 2020 neu eröffnet, nur um anschließend coronabedingt direkt wieder seine Pforten schließen zu mĂŒssen. BĂŒrgermeister Frank Schneider nahm die zahlreichen GĂ€ste mit auf eine spannende und unterhaltsame Reise – und mit auf den außergewöhnlichen Weg durch die Entstehungsgeschichte des zukunftsweisenden Umbaus durch den niederlĂ€ndischen Architekten Aat Vos, der ganz neue MaßstĂ€be in der Gestaltung von Bibliotheken setzt.

„Hier wurde ein Ort zum WohlfĂŒhlen mit hohem Aufenthaltswert geschaffen“, so BĂŒrgermeister Frank Schneider, der sich begeistert von der einzigartigen, kreativen und architektonischen Leistung von Aat Vos zeigte.

Marcel Testroet, Leiter der Stadtbibliothek, fĂŒhrte die GĂ€ste unterhaltsam, thematisch aufgezogen, durch die verschiedenen Ebenen der Bibliothek und prĂ€sentierte die kreative Vielfalt des Hauses, das vom Langenfelder Publikum hervorragend angenommen wird. „Hervorzuheben ist auch die herausragende Arbeit des gesamten Teams“, so Marcel Testroet, „ohne die auch die ĂŒber 200 Veranstaltungen im Jahr nicht möglich wĂ€ren“. Ein Ort fĂŒr alle Generationen mit 44.000 gedruckten und digitalen Medien lĂ€dt zum Verweilen in den vielen PlĂŒschsesseln und Leseecken bei Kaffee und passender LektĂŒre ein. Ein Wohn- und Arbeitszimmer auf 1.100 Quadratmetern. Die Stadtbibliothek versteht sich als Zentrum von Medien-und Informationskompetenz, und das nicht nur fĂŒr Kinder und Jugendliche.

Dirk Tillenburg, stellvertretender Vorsitzender des CDU Stadtverbands und Leiter der Ideenfabrik Kultur & Brauchtum, bedankte sich fĂŒr diesen beeindruckenden Einblick inÂŽs Langenfelder Wohnzimmer und den regen Austausch bei den begeisterten GĂ€sten, bei BĂŒrgermeister Frank Schneider und Marcel Testroet. „Ein echtes Highlight in unserer Stadt“, so Dirk Tillenburg, „insbesondere das Lampenobjekt im Mittelpunkt der Bibliothek mit 60 Wohnzimmerlampen, von Langenfelder BĂŒrgerinnen und BĂŒrgern gespendet, zeigt ihre besondere Verbundenheit mit der Stadtbibliothek.“