CDU fordert mit höchster Dringlichkeit die Umsetzung des Medienkonzeptes an unseren Schulen

Die unbedingte Notwendigkeit der digitalen Kommunikation und des Nutzens von digitalen Lernangeboten in den Zeiten des Corona-Lockdowns der Schulen seit Mitte M√§rz haben zu einem nie dagewesenen schulischen Gro√üexperiment und Erkenntnisgewinn gef√ľhrt.¬†

Die Krise hat uns allen den besonderen Stellenwert der Digitalisierung und die damit verbundenen Chancen gezeigt.

√úberall hat man sich auch in unseren Langenfelder Schulen, bei unterschiedlichen Ausgangsvoraussetzungen, auf den Weg gemacht und es wurde viel Neuland betreten.
¬†‚ÄěEs ist im besonderen Ma√üe f√ľr unsere Sch√ľler, Lehrer und auch Eltern jetzt wichtig, die daraus gewonnenen Erkenntnisse schnellstm√∂glichst auszuwerten und zu reagieren‚Äú, so die Schulausschussvorsitzende Dr. Barbara A√ümann.Die Stadtschulpflegschaft Langenfeld hat die Erfahrungswerte der Eltern analysiert und steht, wie auch die Schulleitungen, im Austausch mit der Verwaltung.

¬†Die Schulen k√∂nnen nun der Verwaltung dank der gesammelten Erfahrungen in der Coronakrise ein wertvolles Umsetzungskonzept f√ľr den Ausbau unserer Langenfelder Schuldigitalisierung liefern.Daher fordert die CDU-Fraktion, allen Schulen so schnell es geht, die digitalen Elemente und Strategien, die jetzt den Crash-Test bestanden haben, zu erm√∂glichen.

Zus√§tzlich fordert die CDU Langenfeld einen gezielten Ansprechpartner in der Verwaltung, um allen Schulen Langenfelds eine zielf√ľhrende Beratung zu kommen zu lassen.