Auf den DĂ€chern Langenfelds

Das Schild aus Kupfer glĂ€nzt in der morgendlichen Sonne am FirmengebĂ€ude in der Industriestraße 82. Seit 12 Jahren hat Dachdeckermeister Abbas SĂŒren hier seinen Firmensitz. Die Mitarbeiter stellen die benötigten Materialien fĂŒr einige Bauvorhaben im Neubaugebiet Höver Feld zusammen. Im Rahmen seiner Ausbildungstour nahm der Landtagsabgeordnete und Bauingenieur Hans-Dieter Clauser die Einladung zu einer Baustellenbesichtigung gerne an. Dort steht der Einbau der Dachfenster auf dem Programm. Kevin Rammin, Auszubildender im zweiten Lehrjahr trĂ€gt mit Sedat Yirgal, der gerade seine GesellenprĂŒfung erfolgreiche bestanden hat, die Fenster in den Rohbau eines Hauses. Kevin Rammin erklĂ€rt: „Wir decken ja nicht nur DĂ€cher. Unserer Beruf ist vielseitig: DĂ€cher mit unterschiedlichsten Materialien eindecken, Rinnen und Fallrohre montieren, FlachdĂ€cher abdichten, Schweiß- und Lötarbeiten durchfĂŒhren – langweilig wird es im Handwerk nie.“

Vier Auszubildende beschĂ€ftigt Abbas SĂŒren. Eine enge Kooperation pflegt er mit den Haupt- und Realschulen in Langenfeld, der Monheimer Comenius-Schule sowie der GGA Langenfeld. „Bei mir bekommt jeder eine Chance“, so der Firmeninhaber. Vielen „schulmĂŒden“ Jugendlichen konnte er durch ein Praktikum wieder Freude am Lernen vermitteln.

Dass er stolz auf sein Handwerk ist und Freude an seinem Beruf hat, das sieht man Abbas SĂŒren sofort an. „Mir ist es wichtig, junge Leute fĂŒr das Handwerk zu begeistern. Deshalb unterstĂŒtze ich die BOB2011 als Aussteller. Meine Mitarbeiter und ich werden den SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern ein interaktives Angebot auf dem Vorplatz der Stadthalle prĂ€sentieren“, erklĂ€rt der Dachdeckermeister.

Herr SĂŒren sucht noch eine/n Auszubildende/n fĂŒr das kommende Lehrjahr.

Wer eine handwerkliche Ausbildung in familiĂ€rer AtmosphĂ€re machen möchte, sollte sich am 4. Mai auf der BOB2011 bei der Firma SĂŒren melden.